Diabetes Mellitus ist eine chronische Stoffwechselkrankheit, von der allein in der Schweiz ca. 500,000 Personen betroffen sind [1]. 90% aller Diabetespatienten leiden unter Typ II Diabetes Mellitus, der ungenügenden Produktion von oder Resistenz gegenüber dem Hormon Insulin. Die Behandlung von Diabetes ist komplex. Um eine zufriedenstellende Lebensqualität zu erhalten und um langfristigen Komplikationen (etwa Herzkrankheiten, Retinopathie oder Nierenversagen) durch die Krankheit vorzubeugen, müssen Patienten eine Vielzahl von Verhaltensweisen befolgen. Dazu gehören zum Beispiel die Einnahme von Medikamenten, regelmässige Blutzuckermessungen und Arztbesuche, strikte Diätvorgaben und ausreichend körperliche Bewegung. Folglich ist das sogenannte Diabetes Selbstmanagement, also die Fähigkeit, alle Verhaltensweisen zu befolgen, welche die Folgen und das Fortschreiten der Krankheit verhindern, der Schlüssel für eine erfolgreiche Therapie von Diabetes Mellitus.

Smartphones sind mittlerweile allgegenwärtige Mini-Computer, die perfekt in den Alltag der meisten Menschen integriert sind. Die Vielfalt an Funktionalitäten und Sensoren des Smartphones können das Selbstmanagement eines Diabetespatienten sinnvoll unterstützen: Smartphones können beispielsweise körperliche Bewegung messen, ein elektronisches Ernährungstagebuch bereitstellen, Glukosewerte kabellos von Blutzuckermessgeräten einlesen, den Nutzer an Medikamenteneinnahme erinnern oder Informationen zu spezifischen Themen rund um Diabetes zur Verfügung stellen. Bis zum heutigen Zeitpunkt wurden jedoch nur wenige Smartphone Apps für das Diabetes Selbstmanagement entwickelt und in klinischen Studien evaluiert, sodass diese auch für die tatsächliche Behandlung und Integration in das Schweizer Gesundheitssystem in Frage kommen. Das Ziel dieses Forschungsprojektes ist es deshalb, eine Smartphone App für das Diabetes Selbstmanagement zu entwickeln und in einer klinischen Studie zu evaluieren.

Interviewstudie

In einem ersten Schritt führen wir dazu eine Interviewstudie mit Diabetespatienten durch, welche bereits Erfahrung in der Nutzung von Smartphone Apps zur Unterstützung des Diabetes Selbstmanagements gesammelt haben. Das Ziel dieser Interviewstudie ist es, die funktionalen Anforderungen an eine Smartphone App aus Patientensicht zu identifizieren. Die Interviews können persönlich oder am Telefon durchgeführt werden und dauern in etwa 30 Minuten. Die Fragen im Interview konzentrieren sich auf typische Herausforderungen im Rahmen des Diabetes Selbstmanagements, Erfahrungen mit existierenden Apps sowie Anforderungen an Funktionalitäten einer zu entwickelnden App. Alle gesammelten Daten werden ausschliesslich zu Forschungszwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Wenn Sie Diabetespatient sind und bereits Erfahrung im Umgang mit Smartphone Apps zum Diabetes Selbstmanagement gesammelt haben, laden wir Sie herzlich ein, an unserer Interviewstudie teilzunehmen!

Bitte kontaktieren Sie hierfür unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Frau Denicola: jael.denicola@student.unisg.ch

Unter allen Teilnehmenden verlosen wir drei Amazon Gutscheine im Wert von je CHF 20.-

Die Ergebnisse aus der Interviewstudie werden in einem zweiten Schritt als Rahmen für die Entwicklung einer Smartphone App für das Diabetes Selbstmanagement genutzt.

[1] www.diabetesschweiz.ch